Sicher­heit­strain­ing in Kitas und Schulen


Mit mehr als 40 jähriger Erfahrung in der Arbeit mit Kindern in unser­er Akademie und in Kitas und Schulen sind Sie bei uns an der richti­gen Stelle, wenn es um das The­ma Sicher­heit / Gewalt­präven­tion geht.

Unser Sicher­heit­strain­ing begin­nt nicht erst in der Grund­schule. Die Grund­steine für eine selb­st­be­wusste Zukun­ft leg­en wir als ein­er der wenig­sten Anbi­eter bere­its im Kinder­gartenal­ter.

Unser ober­stes Ziel: Selb­stver­trauen schaf­fen und Acht­samkeit trainieren und damit die eigene Sicher­heit erhöhen.

In Rol­len­spie­len üben die Kinder Lösun­gen für typ­is­che Kon­flik­t­si­t­u­a­tio­nen, die in ihrem All­t­ag stat­tfind­en. Das gibt ihnen Sicher­heit; sie ver­lieren die Angst und ler­nen Zivil­courage, indem sie Kon­flik­te bewusst deeskalieren.

Spaß ist dabei ein Schlüs­sel zum Erfolg. Denn Kinder ler­nen schneller, wenn sie in ein­er fre­undlichen Atmo­sphäre spielerisch an ern­ste The­men herange­führt wer­den. Von Geburt an wer­den Kinder ständig behütet und Eltern ergreifen einige Maß­nah­men, um ihre Kinder vor möglichen Gefahren zu schützen. Schwimm‑, oder Verkehrsun­ter­richt tra­gen zur Sicher­heit bei.

Aber eins wird dabei viel zu oft vergessen! Was ist mit der möglichen Bedro­hung durch andere Men­schen? Gelingt es die ersten Auseinan­der­set­zun­gen pos­i­tiv zu gestal­ten, steigt die Chance, dass das Kind mit einem gesteigerten Selb­st­be­wusst­sein weit­er durch das Leben gehen wird. Wenn es diese aber neg­a­tiv erlebt, wird es vielle­icht unsich­er und ängstlich in die Opfer­rolle abgleit­en.

Die pos­i­tive Entwick­lung des Selb­stver­trauens und des Selb­st­wert­ge­fühls entschei­det darüber, ob ein Men­sch sich frei ent­fal­ten kann. So wird er seine Ziele erre­ichen und ein glück­lich­es und erfol­gre­ich­es Leben führen.
Fehlen­des Selb­stver­trauen und man­gel­haftes Selb­st­wert­ge­fühl kön­nen zu schlecht­en Leis­tun­gen in der Schule, Per­spek­tivlosigkeit und Iso­la­tion führen.

Unsere Ziele

  • Gren­zen ziehen, bewachen, vertei­di­gen

  • Wed­er Opfer noch Täter wer­den

  • Acht­samkeit für sich und andere schär­fen

  • Nicht wegse­hen – richtig Helfen und Han­deln

  • Selb­st­be­wusst auftreten

  • Keine Angst vor Her­aus­forderun­gen – Selb­stver­trauen stärken

Unsere The­me­nauswahl

  • Was ist Gewalt und wie entste­ht sie?

  • Wie strahle ich Sicher­heit aus, so dass ich erst gar nicht als Opfer in Betra­cht komme?

  • Mein Bauchge­fühl / meine Sinne / Stimme/ Mimik / Gestik

  • Wie gehe ich mit Ver­lock­un­gen um.

  • Sicher­erer Umgang mit frem­den und bekan­nten Erwach­se­nen, wenn Eltern nicht dabei sind.

  • Auch in der Gruppe aufeinan­der auf­passen will gel­ernt sein

  • Schul­weg üben / Ein Fremder/oder Bekan­nter Erwach­sen­er spricht mich auf dem
    Schulweg/Spielplatz etc. oder aus dem Auto her­aus an – wie gehe ich damit um.
    OUT­DOOR TRAIN­ING: Rol­len­spiel vor Ort mit Train­er und unserem PKW

  • Welche effek­tiv­en Selb­stvertei­di­gung­stech­niken sind schnell umset­zbar?

  • Wie schaffe ich es, dass Zeu­gen mir helfen?

  • Was bein­hal­tet unser Konzept: „Sicher­heit nach Noten“?

 

Ihr Kinder­garten / Ihre Schule bietet kein Sicher­heit­strain­ing in der Ein­rich­tung an?

Unsere Lösung: organ­isieren Sie ein­fach selb­st einen Kurs mit inter­essierten Fre­un­den / Eltern / Nach­barn und lassen Sie den Kurs bei sich Zuhause (Garten / Par­tykeller etc. ) oder in den Räu­men unser­er Zen­trale in Frechen durch­führen. Unsere erfahre­nen Fach­train­er kön­nen Sie gerne vor­ab berat­en und freuen sich auf Sie und Ihre Kinder.

Rah­menbe­din­gun­gen

  • passende Örtlichkeit bei Ihnen Zuhause oder in unser­er Akademie

  • Berück­sich­ti­gung der Hygien­evor­gaben sind Pflicht

  • (derzeit) Kle­in­grup­pen von max­i­mal 10 Per­so­n­en (in geschlosse­nen Räu­men) oder
    max. 20 Per­so­n­en im Out­door­bere­ich

  • Basiskurs / Auf­baukurs / Inten­sivkurs

  • Inhalte wer­den mit dem Kun­den vor­ab besprochen

  • Kosten pro Familie/ Teil­nehmer richt­en sich nach Teil­nehmer­an­zahl und Dauer des Kurs­es

Warten Sie nicht länger ab! Geben Sie Ihrem Kind den Schutz und die Sicher­heit, die es in der heuti­gen Zeit benötigt und rufen Sie uns an.

Kon­tak­tauf­nahme und weit­ere Infos unter: 02234 / 17546